Suche
Suche Menü

EINLADUNG: Online-Vortrag von Prof. Dr. Ralf Otterpohl über das Problemthema Landwirtschaft am 24. Juni 2022 um 19.00 Uhr

Liebe Basistas,

das Thema ist uns zu nah, als daß wir im Alltag darüber nachdenken würden, und doch geht von der Landwirtschaft eine massive Bedrohung für die Gesundheit von Mensch und Tier (und der gesamten Natur) aus. Diese Bedrohung wird jetzt noch weiter verschärft – davon später. Wir müssen uns also dringend damit beschäftigen.

Eine angenehme Gelegenheit dazu bietet der Zoom-Vortrag von Ralf Otterpohl, der in vielen Ländern Wichtiges für die Landwirtschaft (auch Wasserkonzepte) getan hat.

Sicher haben Viele mal gehört, die Böden seien so verarmt daß die Stoffe darin fehlen, die wir zum Leben brauchen. Daß wir vor vollen Tellern verhungern – auch diese Redewendung ist bekannt.

Eigentlich sollte das ein Grund sein, genauer hinzuschauen, aber für die meisten von uns ist das Thema abgeschlossen mit der Entscheidung für einen Bio-Einkauf. Mag sein, daß wir damit ein paar Gifte vermieden haben, aber was in dem Biogemüse drin ist – diese Frage haben wir uns nicht gestellt. Und das ist der entscheidende Punkt – der Punkt, der uns möglicherweise „verhungern“ läßt, auch wenn wir genug zu essen haben.

…aber wir wären nicht im Jahr 2022, wenn es nicht noch schlimmer käme! Da ist doch dieser Amerikaner, der das meiste Farmland besitzt, der hatte mal wieder eine Idee: Fürsorglich möchte er einen Impfstoff in die Pflanzen einbauen lassen, damit auch der geimpft werden kann, der leider Angst hat vor dem Pieks…! Pflanzen dürfen ja patentiert werden…!

Und weil die EU immer besorgt ist um die Gesundheit ihrer Bürger, verbietet sie ihnen jetzt, ihr eigenes Gemüse anzubauen – weil sie ganz bestimmt ungesundes produzieren würden…!!!

Wir müssen AUFWACHEN…!!!

Zur Einstimmung auf das Thema empfiehlt Prof. Otterpohl dieses Video:

Für eine Diskussion steht er gerne zur Verfügung.

Die Veranstaltung findet statt, wenn wirklich Interesse daran besteht. Bitte, meldet Euch beim Kreisverband Esslingen.

post@diebasis-es.de