Suche
Suche Menü

Marie Herrmann

dieBasis Direktkandidatin für den Wahlkreis 286 Schwarzwald-Baar

Ich kandidiere

… weil ein gesellschaftlicher Wandel notwendig ist. Ich möchte meinen Teil dazu beitragen, dass die kommenden Generationen in einer freien und demokratischen Gesellschaft leben können. Das jeder Mensch selbst über sich Verantwortung übernehmen kann und mit seinem eigenen freien Willen umsetzen kann. Wir brauchen eine Regierung, die nicht herrscht, sondern umsetzt. Politik bestimmt die Grundlage unseres Miteinander und Seins. Ein Miteinander muss für alle funktionieren und niemand darf durch seine freie Meinungsäußerung ausgeschlossen werden.

dieBasis ist für mich …

… die erste Partei in Deutschland, von der ich glaube, dass sie es schafft für eine direkte Basisdemokratie einzustehen. Getragen durch die Menschen, die durch die Basis der 4 Säulen, die in Freiheit, Achtsamkeit, Machtbegrenzung und Schwarmintelligenz eine neue Politik aufbauen möchten. Die Menschen sollten mit Hoffnung und Glaube an die Sicherheit an die Hand genommen werden und nicht mit Angst und Machtinteressen der Politik gedrückt werden. Ein menschenfreundlicheres Leben mit einer besseren Grundbasis ist notwendig.

Wichtig sind mir

Freiheit: Selbstbestimmung und akzeptieren der eigenen Interessen und umsetzen einer freien Demokratie mit freier Meinungsäußerung.

Gesundheit: Eigene Verantwortung über die Unversehrtheit seines Körpers und Impffreiheit. Die Gesundheit des Menschen muss wieder in Vordergrund rücken, der ganzheitliche Heilungsansatz.

Wichtig sind alternative Heilmethoden z.B. Homöopathie und Heilpraktiker. Prävention im Gesundheitswesen und Sportwesen sollte angepasst werden.

Wirtschaft: Die Arbeit sollte für alle so geschaffen und besteuert werden, dass im Land erwirtschaftete Gewinne auch im Land bleiben. Mittelstand muss in Deutschland gesichert sein. Niedriglöhne müssen angepasst werden.

Bildung: Kinder sollen sich frei entfalten können und eine kindgerechte Ausbildung in verschiedenen Bildungssystemen mit verschiedenen Schulsystemen z.B. freie Schulen oder Alternativschulen in Anspruch nehmen können.

Demokratie: Es sollte Volksentscheide auf Landkreisebene geben. Und eine direkte Bürgerdemokratie mit Einbeziehung jedes Bürgers.

Landwirtschaft: Die Förderung der Landwirte, damit sie als Gestalter unserer gewachsenen und vielfältigen Kulturlandschaft der wichtigen Aufgabe des Erhalts der Bodenfruchtbarkeit und der Artenvielfalt nachkommen können. Eigener Anbau vor Ort fördern und mit angemessener Bezahlung belohnen.

Menschlichkeit: Die Würde des Menschen ist unantastbar und so sollte jeder Mensch in seiner Einzigartigkeit behandelt werde. Achtsamkeit jeden Menschen gegenüber in seiner eigenen Individualität. Selbstbestimmtheit zum Leben.

Rechtstaat: Einhaltung von Rechtsstaatlichkeit und die Unantastbarkeit des Grundgesetzes.

Die Basis und ich

Mein Weg fing letztes Jahr im März mit den Corona-Maßnahmen an. Schnell habe ich gemerkt, dass was nicht stimmt und dass die jetzigen Altparteien mit Panik und Angst das Volk beherrschen, anstatt mit Aufklärung und Ruhe und Hoffnung. Ich konnte nicht verstehen, warum nicht differenzierte Meinungen von verschiedenen Experten und Ärzten zur Aufklärung eingeholt wurden. Warum nur mit Spaltung, Wegsperren und Impfung reagiert wurde. Als Physiotherapeutin und Sporttrainerin habe ich viel Erfahrung mit Gesundheit und Prävention. Warum sollen wir nicht unser Immunsystem durch Bewegung und Luft stärken? Warum sollen wir isoliert leben, anstatt durch Liebe und Zusammenhalt die Psyche stärken können. Kinder wegsperren, ihre Entwicklung und Bildung in ihrer Kindheit stark einschränken? Dadurch entstehen viel größere Kollateralschäden.

Ich wurde auf die Partei Widerstand 2020 aufmerksam, die leider schnell zerbrach. Dann wurde ich im Juni 2020 Sprecherin in der Partei WIR2020 in der Region Rottweil-Tuttlingen und Schwarzwald-Baar. Ich habe den Wahlkampf für die Landtagswahl Baden-Württemberg 2021 vorbereitet. Nach der Landtagswahl im März habe ich dieBasis kennengerlernt und habe beschlossen, mit unserem Bezirk einen gemeinsamen Weg zu gehen. Zusammen sind wir stärker.

Über mich

Ich bin 36 Jahre alt, verheiratet und habe ein Kind. Wohnhaft in Villingen-Pfaffenweiler. Ich bin selbstständige Physiotherapeutin und habe eine große Praxis in Villingen.

Ich bin Dozentin an einer Privatschule und unterrichte dort Physiotherapie. In der Gesundheits- und Präventionsbranche habe ich den Trainer absolviert und gebe Kurse und Fortbildungen in Fitnessstudios. Der Mensch stand bei mir schon immer im Vordergrund. Vor allem der Mensch in seiner Vielfältigkeit.

Hobbies: Wissen erlernen über die Psyche und die anatomischen Strukturen des Menschen. Volleyball, reiten, Kurse geben und joggen sowie Musik und Tiere und Natur. Die Natur erleben. Ich bin in verschiedenen Sportvereinen im Vorstand tätig gewesen. Bei Ärztekongressen und gesundheitlichen Kongressen mit Vorträgen aktiv gewesen.

In meiner Freizeit gehe ich viel spazieren oder genieße das Zusammensein mit tollen Menschen.