Suche
Suche Menü

Dr. Dieter Schwarz

dieBasis Direktkandidat für den Wahlkreis 276 Odenwald – Tauber

Ich kandidiere, weil …

… wir zur Bewältigung der nun im Laufe der als “Corona-Pandemie“ bezeichneten Probleme unbedingt eine neue politische Kraft brauchen. Wie viele meiner Patienten war ich soweit, dass ich erwogen habe, nicht mehr zur Wahl zu gehen. Als politischer Mensch, der schon in anderen Parteien (FDP, Freie Wähler) aktiv tätig war, wäre mir das sehr schwergefallen.

dieBasis ist für mich …

… die einzige Möglichkeit, ohne die alten verkrusteten Parteistrukturen, wieder politisch aktiv zu werden und etwas für die Bewältigung der inzwischen vielfältigen Probleme zu tun. Mein Motto für die Zukunft: „Frei atmen, frei denken, frei und gesund leben“ und für mich für das wichtigste Gut, die freie Meinungsäußerung einzusetzen

Wichtig ist mir …

… die Angst und Panik vieler Menschen abzuschaffen. Ich habe als Arzt noch nie so viele Menschen behandeln müssen, die kurz vor dem Burn-out standen. Besonders wichtig sind mir dabei die Kinder und die alten Menschen.

Als HNO-Arzt kann ich das vegetative Nervensystem messen, und die Nasenatmung. Diese ist bei Menschen, die sich bei mir mit Beschwerden melden, extrem eingeschränkt. Das vegetative Nervensystem ist total in Schieflage und diese Menschen leiden unter Panik wegen Atemnot und brauchen dringend Hilfe.

dieBasis und ich:

dieBasis ist für mich eine neue Form der politischen Gruppierung, die für mich nichts, gar nichts mit den alten Parteien zu tun hat. Ich möchte meine Lebenserfahrung, mein wissenschaftliches und ärztliches Wissen einbringen und von sehr vielen Menschen in der Partei dieBasis, die in dieser Hinsicht viel zu geben haben, profitieren. Es kann nicht sein, dass ein einziger Virologe, eine Kanzlerin und ein Leiter des Robert-Koch-Institutes, allein bestimmen, was in Deutschland passieren soll. Inzwischen hört man ja auch von allen nicht mehr viel. Das neue Abstimmungssystem der Partei dieBasis und die sog. Schwarmintelligenz gewährleisten ein hohes Niveau an Demokratie und lassen solche totalitären Handlungsweisen nicht zu.  Wir schaffen eine neue Basis für die Zeit „nach Corona“

Über mich:

Ich bin seit 34 Jahren niedergelassener HNO-Arzt in Mosbach, habe zwischenzeitlich 13 Jahre lang einen HNO-Notdienst geleitet und habe an Belegkrankenhäusern als Belegarzt gearbeitet. (Mosbach und Eberbach).
Für meine Patienten habe ich stets eine Rufbereitschaft zur Verfügung gestellt.

Meine Ausbildung bestand nicht nur in einer fundierten HNO Facharztausbildung, sondern auch Allergologie, Immundiagnostik und einer Doktorarbeit über Krebspatienten, und zwar eben gerade mit der Problematik der Gerinnungsstörungen.

Mein primäres Urteil über das Virus war, dass es sich um relativ gut zu behandelndes Virus mit Proteinhülle handelt. Die Reaktionen, die nun bei Impfungen und auch bei der Infektion selber auftreten, mit Aktivierung des sog. Komplementsystems und Gerinnungsstörungen, sind mit aus meiner Zeit in der Klinik und der Behandlung vieler Patienten bekannt gewesen. Die neue Art der Impfung mit Eingriff ins Immunsystem ist mir nicht bekannt und die Tatsache, dass auch nur Notzulassungen für diese ganzen Impfstoffe bestehen, spricht für sich. Es verwundert mich, dass sehr viele Menschen hier sich impfen lassen, zumal das Risiko nach meiner ganz persönlichen Meinung, relativ hoch sein könnte.

In der Partei dieBasis finde ich auf meinem Gebiet viele Wissenschaftler, mit denen man sich sehr gut darüber unterhalten kann.

Wichtig ist mir, dass die zum Teil bis in die Vereine und Familien hineingetragene Zwietracht, die hier gesät wurde, möglichst bald behoben wird. Es ist mir wichtig, die Wertigkeit des einzelnen Menschen und seine persönliche Integrität wieder ganz in den Vordergrund zu stellen. Dazu gehören auch Verbesserungen im Gesundheitssystem, Schulsystem, zum Teil bei den, mir unverständlichen, juristischen Konsequenzen.
Ich bin überzeugt, und deshalb trete ich für dieBasis an, dass trotz aller schwerwiegender Eingriffe in unser Leben, eine positive Konsequenz für die Zukunft mit der Partei dieBasis zu schaffen ist.