Suche
Suche Menü

Uli Reith

Die Politik braucht eine neue Basis
Uli Reith
dieBasis

Ich bewerbe mich für den Wahlkreis 57 Singen mit den Gemeinden Aach, Bodman-Ludwigshafen, Büsingen am Hochrhein, Eigeltingen, Engen, Gailingen am Hochrhein, Gottmadingen, Hilzingen, Hohenfels, Mühlhausen-Ehingen, Mühlingen, Orsingen-Nenzingen, Rielasingen-Worblingen, Singen, Steißlingen, Stockach, Tengen und Volkertshausen.

Ich kandidiere …

für Euch und Eure Zukunft, weil es nicht ausreicht eine andere Partei zu wählen, sondern das System muss angepasst werden. Die Basisdemokratie ist der Schlüssel für bessere Entscheidungen im Sinne Aller und um die grossen Herausforderungen zu meistern die uns immer wieder bevorstehen werden. Es darf nicht mit Verordnungen regiert werden in unserer Demokratie. Die Wählerinnen und Wähler können durchaus nach meiner Ansicht selbst entscheiden, wie unser Weg in Deutschland aussehen soll.

dieBasis ist für mich …

die Gemeinschaft, um eine breite Diskussion führen zu können, bei der auch die kritischen Stimmen Gehör finden. Die Basis sind im Grunde wir Alle und ist damit der wichtige Baustein für Entscheidungen und die Macht an der Spitze zu begrenzen. Hier kann sich Jeder einbringen wie er das möchte und kann.

Wichtig ist mir …

  • als Vertreter des Volkes zu wirken und nicht über die Meinung hinweg zu entscheiden. Das geht nur wenn man zuhört, was die Menschen sorgt, bewegt und was sie wollen. Das kann sich auch mit der Zeit ändern
  • die Nebenwirkung und Fernwirkungen von Entscheidungen berücksichtigen
  • Freiheit, die Grundlage um unser Leben gestalten zu können, damit wir glücklich sein können. Jeder hat ein Recht auf ein glückliches Leben.
  • Bildung für Alle, unabhängig von Einkommen
  • Unternehmen haben eine Verantwortung gegenüber der Allgemeinheit und dem Arbeitnehmer
  • Umweltschutz, Klima, Nachhaltigkeit und Ressourcen
  • Digitalisierung und Datenschutz, der immer wichtiger wird

Kontaktdaten

mail: uli.reith@diebasis-bw.de

Meine Motivation

In diesen aussergewöhnlichen Zeiten habe ich gemerkt, dass Fragen zu aktuellen Themen an Regierung und Medien sehr oft unbeantwortet bleiben oder sie sich einer Diskussion nicht stellen. Das Gefühl hier überhaupt nicht gehört zu werden mit meinen Sorgen hat mich dazu gebracht jetzt in die Politik zu gehen. Hier kann ich etwas dazu beitragen und ich will damit das Ohnmachtsgefühl der vielen besorgten Menschen eine Stimme geben.

Über mich

Ich bin 47 Jahre alt, verheiratet und hab ein Kind. Ich arbeite als Abteilungsleiter bei einer Firma in der Schweiz, so dass ich durch Gespräche auch die Schweizer-Mitbestimmung mit den Vor- und Nachteilen etwas kennenlernen konnte. Meine Inspiration kommt aus der Philosophie und der Wissenschaft und mit meiner angenehmen Art will ich mit Argumenten überzeugen die sachlich begründet sind.