Suche
Suche Menü

Michael Berger

Ich bewerbe mich für den Wahlkreis 55 Tuttlingen-Donaueschingen, der alle Gemeinden des Landkreises Tuttlingen sowie die Gemeinden Blumberg, Donaueschingen und Hüfingen umfasst.

Ich kandidiere …

weil ich davon überzeugt bin, daß es an der Zeit ist, dem Volk die Selbstbestimmung und Selbstverantwortung zurückzugeben. Daher sehe ich mich als Organisator und Delegierter für Direkte Demokratie. Ich gehe für diese Aufgabe in den Landtag und nicht zum Geldverdienen.

Deutschland ist eines der Länder mit den meisten Gesetzen weltweit. Ich möchte Deutschland „entvorschriften“ und setze vielmehr auf eine auf Fakten und dem gesunden Menschenverstand basierenden Selbstregulierung auf allen Verwaltungsebenen. Dadurch wird ein riesiger Verwaltungsaufwand und unnötige staatliche Ausgaben eingespart, die dann für ihre eigentliche Aufgabe, die Förderung von Mensch und Natur, zur Verfügung stehen.

Mein Wunsch ist ein grundlegender Wertewandel, zu einer freundschaftlich verbundenen Gesellschaft, die sich durch einen Reichtum an Ehrlichkeit, Liebe und anderen ideellen Werten auszeichnet. Alle Lebewesen werden einbezogen.

Ich glaube der Mensch ist von Natur aus gut. Und es soll wieder möglich sein, dieses Gute zum Ausdruck zu bringen und davon auch finanziell gut leben zu können. Heute werden vor allem die Tätigkeiten hoch bezahlt, die stark an der Ausbeutung  von Mensch und Natur beteiligt sind. Das muss gestoppt werden, wollen wir überhaupt eine Zukunft haben. Daher soll nicht mehr die Menge an Geld sondern dieses Gute wieder der den größeren Stellenwert einnehmen.  

Jeder Mensch ist in der Lage, über den individuellen und kollektiven Egoismus hinauszuwachsen und sich in den Dienst eines höheren Ideals zu stellen. Das möchte ich in allen Lebensbereichen fördern.  Ich glaube wir sind mit etwas Übung bereit dazu.

Die Politik, die Justiz und die Wirtschaft sollen ihren rechtmäßigen Platz als Diener des Landes und des Volkes wieder einnehmen und dadurch zum ersten Mal überhaupt nachhaltig und dauerhaft gestärkt werden.

Das soll und kann nur durch die gleichberechtigte Mitwirkung der Bevölkerung geschehen. Nur in der Gesamtheit findet man genug gesunden Menschenverstand, Liebe und Lebenserfahrung um ganzheitliche und nachhaltige Entscheidungen zu fällen. Und ja, das wird nicht gleich von Anfang an super funktionieren. Wir müssen das wieder lernen und auch das soll gefördert werden.

Das ist meine längerfristige Vision. Zusätzlich gibt es drängende Probleme für die schnell eine Lösung gefunden werden muss. Hier habe ich mehrere Vorschläge. Die Entscheidung ob und an welcher Aufgabe gearbeitet werden soll, trifft auch hier das Volk:

  • Beendigung der Pandemie und Aufarbeitung der Coronakrise: gesellschaftlich, sozial, kulturell, juristisch und wirtschaftlich
  • Neuumsetzung der Digitalisierung, mit Hinblick auf die gesundheitlichen und sozialen Schäden der Funktechnik, bzw. der Art des Umgangs und der Inhalte
  • Neugestaltung des Bildungssystems und generell starke Förderung von Kindern und Jugendlichen
  • Projekte und Gesetze aufheben oder umgestalten, die unser aller Leben jetzt schon über Gebühren belasten , z.B. die hohe Steuerlast, Stuttgart21

Um so früh wie möglich zu erfahren, was Sie sich wünschen und von der Politik erwarten, habe ich einen Online Fragebogen erstellt. Bitte nehmen Sie sich die Zeit und teilen mir Ihre Sicht mit. Vielen Dank.  (Bürgerbeteiligung für Direkte Demokratie)

Kontaktdaten

mail: michael@diebasis-tut-donau.de
Tel. 0151-56357930

dieBasis und ich

Ich bin schon seit 30 Jahren politisch aktiv, allerdings noch nie in „der Politik“ und ehrlich gesagt hoffe ich, daß ich von meinen Mitbürgern nie als Politiker gesehen werde. Ich bin entsetzt über das was aus der Politik geworden ist. Dabei ist es schlicht griechisch für „das Gemeinwesen betreffend“.  In diesem Sinne hat es mich schon immer angespornt etwas für die Gemeinschaft zu tun.

Meiner Ansicht nach, befinden wir uns seit vielen Jahren in einer Abwärtsspirale, in der egoistisches Verhalten gestärkt und gemeinnütziges Engagement, das nicht der Profitmaximierung dient, zurückgedrängt wird. Daraus ist ein Wertesystem entstanden, daß sich vor allem um Geld und eigennützige Macht dreht. Eine Mehrheit innerhalb der Politik, Wirtschaft, Justiz und Medien arbeiten hier entweder bewusst oder unbewusst zusammen und es wird noch schlimmer. Sogar die Coronazeit wird von diesem unseligen Konglomerat dazu genutzt, um egoistische Ziele mit noch größerer Geschwindigkeit zu verfolgen.

Nur ein geeintes Volk ist in der Lage das zu stoppen und umzukehren. Ein Regierungswechsel auf Landes- und Bundesebene ist zwar aus meiner Sicht unumgänglich, jedoch nur ein Anfang. Ich trat im November 2020 in dieBasis ein, weil ich die 4 Grundsätze Freiheit, Achtsamkeit, Machtbegrenzung, Schwarmintelligenz für eine gute Basis halte, um den beschriebenen Wertewandel zu verwirklichen. Die Basis ist eine Partei, für ehrliche, gutherzige und engagierte Menschen, mit guten Ideen. Wir haben uns viel vorgenommen. Und, weil wir eine junge Partei sind, müssen wir noch den Beweis antreten, dass wir es auch wirklich besser machen. Dennoch sollten die Bürger in den meisten Fällen uns und andere Parteien wählen, die für direkte Demokratie und den angesprochenen Wertewandel stehen. Diese Zielsetzungen sind einfach überlegen.

Über mich

Ich bin 50 Jahre alt, verheiratet und habe 2 Kinder. Wir  haben einen Hund und ein Katze. Ich bin Feinmechaniker und Umweltingenieur und arbeite seit 15 Jahren freiberuflich in der industriellen Produktentwicklung. Ich liebe Technologie und gleichzeitig bin ich sehr kritisch was die Auswirkungen von Technik angeht. Ich glaube, daß wir uns technologisch immer noch in der Steinzeit befinden, da die meisten Produkte die wir erfinden, neben dem Nutzen auch erhebliche negative Auswirkungen auf z.B. Gesundheit, soziale Entwicklung, das Verständnis der Natur oder den Zustand unseres Planeten haben. Gleichzeitig glaube ich daran, dass es für alles einen richtigen Weg  gibt. Meine Zeit verbringe ich mit der Familie und Freunden und damit Projekte, die zu einer Verbesserung im Kleinen und Großen führen auszuarbeiten und umzusetzen. Dabei ist die Natur meine Lehrmeisterin.