Suche
Suche Menü

Dr. Marianne Müller

Unser Miteinander braucht eine neue Basis
Dr. Marianne Müller
dieBasis

Ich bewerbe mich für den Wahlkreis 66 Biberach mit den Gemeinden Achstetten, Alleshausen, Allmannsweiler, Altheim, Attenweiler, Bad Buchau, Bad Schussenried, Betzenweiler, Biberach an der Riß, Burgrieden, Dürmentingen, Dürnau, Eberhardzell, Erlenmoos, Ertingen, Gutenzell-Hürbel, Hochdorf, Ingoldingen, Kanzach, Langenenslingen, Laupheim, Maselheim, Mietingen, Mittelbiberach, Moosburg, Ochsenhausen, Oggelshausen, Riedlingen, Schemmerhofen, Schwendi, Seekirch, Steinhausen, Tiefenbach, Ummendorf, Unlingen, Uttenweiler, Wain und Warthausen.

Vision

Meine Vision ist eine Welt in der sich Menschen unabhängig von Alter, Stand, Religion, Herkunft und persönlichen Möglichkeiten in das Gemeinwesen einbringen können. Deshalb stehe ich auf um für Basisdemokratie einzutreten. Wir alle spüren den Zeitenwechsel mit Hoffnung, Mut und Kreativität geladen. Wir wollen dieses Land wieder zu unserem machen.

Meine Interpretation der 4 Säulen

Freiheit

Dieses Wort verträgt keine Zusätze und ist unveräußerlich. Es gibt keine alte, sogenannte oder neue Freiheit. Sie muss nicht erworben und verdient werden, sondern sie gehört zu unserer Entfaltung und umfasst alle Lebensbereiche. Sie steht jedem Bürger vom ersten Tag seines Lebens zu, in Form der Grundrechte. Im verantwortungsvollen Miteinander garantieren wir die Freiheit des Einzelnen als die Basis unseres Gemeinwesens.

Machtbegrenzung

Die breite, demokratische Anlage unseres Gemeinwesens erfordert die individuelle, nationale und internationale Begrenzung von Einflussnahme finanzieller und machtbesitzender Interessensgruppen auf das tägliche Leben der Bürger, besonders im Hinblick auf Unterordnung aller Lebensbereiche unter rein materielle Gesichtspunkte.

Achtsamkeit

Der Umgang im Miteinander braucht eine bewusste Veränderung hin zu friedlicher Gesprächsführung. Der Einklang mit der Natur, dem eigenen Selbstverständnis und der freien Entfaltung des Anderen sollte das Leitbild unserer Gesellschaft prägen.

Schwarmintelligenz

Für mich bedeutet das, die Zusammenführung der fundierten, wissenschaftlich und durch Experten gefundenen Lösungen und Möglichkeiten zur Diskussion zu stellen. Anschließend soll unter der gemeinsamen Nutzung von intuitiven und intellektuellen Impulsen aus allen Bevölkerungsschichten betrachtet und entschieden werden. Hierbei kommen nicht nur äußere und materielle Aspekte zum Tragen, sondern gleichwertig immaterielle, menschliche Bedürfnisse und nicht profitgesteuerte Ziele.

Besondere, politische Interessensgebiete

Gesundheitssystem

  • Unsere Gesundheit darf kein gewinnoptimiertes Spekulationsobjekt sein
  • Kleine, ortsnahe Krankenhäuser als Objekte der Lebensqualität, nicht der Spekulation
  • krisentaugliches, unabhängiges Gesundheitswesen
  • kontrollierter, transparenter Einfluss wirtschaftlicher Interessensgruppen
  • Rückführung medizinischer und pflegerischer Einrichtungen in stattliche und kommunale Hand
  • Allgemeines, direktes, transparentes Versicherungssystem
  • Abbau von Bürokratie
  • Unabhängige, freie, ergebnisoffene Forschung in öffentlicher Hand. Ergebnisse werden der Industrie zur Verfügung gestellt, die universitäre Forschung selbst bleibt jedoch in öffentlicher Hand und wird der finanziellen Steuerung durch Interessensgruppen entzogen.

Sozialpolitik

2020 die höchste Quote an Armut in unserem Staat mit weiterer Steigerungsprognose für 2021. Weitere 1-2 Millionen Menschen in meinem Land, die kaum noch zurechtkommen.
Ein großer Teil der Bevölkerung sieht diese Entwicklung mit Sorge und ist gerne bereit dem Nächsten, dem Nachbarn abzugeben. Ich will keinen entsozialisierten Staat, in dem sich Wohlhabende hinter Mauern verschanzen müssen und sich in andere Wohngebiete nicht mehr trauen dürfen. Ich will in Frieden und Zufriedenheit mit meinen Mitmenschen nebeneinander wohnen und leben. Ich möchte zufriedene Mitbürger um mich wissen, die ihr Leben aus eigener Kraft bestreiten können. Ein Mensch, der in unserem Staat einer Vollzeitarbeit nachgeht, darf nicht am Ende des Monats auf staatliche Unterstützung angewiesen sein.
Ich verweise hier auf den Jahresarmutsbericht, der das Versagen der Politik über Jahrzehnte belegt. Eine Parallelentwicklung von Wohlstand einerseits und Armut andererseits, ist unserer Presse eine Randbemerkung und unseren amtierenden Politikern nicht ein Wort der Entschuldigung oder gar der Bemühung um Gegensteuerung wert. Die achtlose Anteilnahmelosigkeit unserer Führungseliten ist beschämend und in höchstem Maße ehrlos.

Stadtentwicklung

  • unter demographischen Gesichtspunkten.
  • altersgerecht und behindertenfreundlich
  • Rückführung von Wohnraum in kommunalen und genossenschaftlichen Besitz
  • zur Reduktion und Begrenzung von Spekulationsspielräumen, daraus ergibt sich Mietpreisnormalisierung

Einsatz für Behinderte

Ich habe in einem Leben als Ärztin und in Jahren der eigenen schweren körperlichen Behinderung gelernt, mir die Bedürfnisse und Sichtweisen behinderter Menschen anzueignen und für sie zu sprechen. Für einen großen Teil der zunehmend älter werdenden Bevölkerung stellt Behinderung und Ausgrenzung eine Lebensrealität dar. Hier bietet die Grundlage der 4 Säulen eine zugewendete Basis für ein gutes Zusammenleben.

Über mich

Dr.med. Marianne Müller, geb. Tradowsky
geb. 03.02.1959 in Berlin –Schmargendorf
Seit 1964 Wohnsitz in Ulm, um Ulm und um Ulm herum
1981-1987 und seit 1999 Wohnsitz in Laupheim
1964-1968 Grundschule Ulm-Böfingen
1968-1978 Humboldt-Gymnasium Ulm
1978 Abitur
1978 Heirat
1979 Geburt Sohn
1980 Geburt Tochter
1987 Studium der Medizin an der Universität Ulm
1994 Staatsexamen und Approbation
1995 Promotion
1997 allgemeinmedizinische Praxis in Laupheim
2000 Geburt Enkelin Luisa
2001 Geburt Enkelin Isabel
2002-2007 Mitglied im Stadtrat Laupheim bei den „freien Wählern“
2011 Ende der Berufstätigkeit durch schweren Verkehrsunfall
2015 Geburt Enkel Moritz
2017 Eröffnung Pension LaupHeimat
2020 Eintritt in dieBasis, Kandidatur zur Landtagswahl