Suche
Suche Menü

Dominik Langer

Ich bewerbe mich für den Wahlkreis 28 Karlsruhe II mit den Stadtteilen Daxlanden, Grünwinkel, Innenstadt-West, Knielingen, Mühlburg, Neureut, Nordstadt, Nordweststadt, Oberreut, Südweststadt und Weststadt.

Ich kandidiere …

Weil ich  die Zuschauer Demokratie verändern möchte. Die Menschen in meiner Gemeinde, dem Stadtviertel, der Stadt, unserem Land dazu ermutigen möchte sich aktive einzubringen. Damit wir alle gemeinsam an politischen Entscheidungen teilnehmen können.

dieBasis ist für mich …

Die Möglichkeit, eine wirkliche Demokratie in Deutschland aufzubauen, in der der Bürger regiert und die Politiker als gewählte Vertreter deren Interessen vertreten, statt nur ihre eigenen Interessen um machpolitisch selbst weiterzukommen und sich selbst persönliche Vorteile zu verschaffen. Daher muss die Macht der Politiker begrenzt und Lobbyismus reduziert bzw. ausgemerzt werden, um ausschließlich die Interessen Ihrer Wähler als „Diener des Volkes“ zu vertreten.

Wichtig ist mir …

  • das Gesundheitswesen, das mehr auf Gesunderhaltung und Prävention auf der Basis einer Integrativen Medizin, d.h. Zusammenarbeit konventioneller und komplementärer Medizin beruhen muss. Ein medizinisches Miteinander, anstatt die einzelnen Methoden gegeneinander auszuspielen; Akzeptanz der unterschiedlichen Fachrichtungen, die sich für die Gesundung des Menschen einsetzen, um diesen Gesund zu erhalten.
  • das Bildungssystem, für das ein Erlernen sozialer Kompetenzen wichtiger ist, als das Vermitteln von reinem Faktenwissen. In dem Kinder in ihrem eigenen Tempo lernen können, ohne Druck und Angst, die Erwartungen nicht zu erfüllen oder von ihren Freunden getrennt zu werden. Ein Bildungssystem, in dem auch die kreative Seite des Kindes gesehen und anerkannt wird. Die Kinder darauf zu sensibilisieren, dass sie für ihre Zukunft verantwortlich sind und selbst etwas bewegen können

Kontaktdaten

mail: dominik.langer@diebasis-bw.de

dieBasis und ich

Seit dem ersten Shutdown studierte ich die Zahlen des RKI. Dabei wurde schnell klar, dass die Statistiken in der Tiefe nicht das wiedergeben, was reißerisch und panikmachend auf Seite 1 des RKI und den Tagesberichten des RKI verbreitet wird.

Zusätzlich wurde mir immer mulmiger zumute, da auch ALLE Presseorgane (Radio, Fernsehen, Zeitungen, Internet, Internetzensur auf zB facebook und youtube) nur noch eine Wahrheit berichten (die der Regierung) und nicht die zahlloser anderer Wissenschaftler, die andere Meinungen vertreten. Für mich wurde klar, dass wir alle bewusst in eine Richtung gesteuert werden, die der Demokratie absolut widerspricht.

Bei meiner Suche nach Alternativen stieß ich durch Zufall auf die Basis und sah hier eine Möglichkeit, politisch etwas zu verändern. Es wird ein langer Weg werden, aber sehr viele Personen in meinem geschäftlichen und privaten Umfeld denken wie ich und ich sehe daher eine reelle Chance für diese neue Art der Demokratie und Politik, vertreten durch die Basis.

Wenn wir das so nicht schaffen, wird die nächste Welle kommen, die Impfpflicht (wenn auch indirekt, damit man reisen kann etc.).

Über mich

Mit 51 Jahren habe ich schon einiges an Lebenserfahrungen gesammelt. In den Wintermonaten Reise ich sehr gerne in die Sonne wo ich mein erarbeitetes Geld an Menschen gebe die es dringend benötigen. Als Logistikmeister war ich sehr lange Ausbilder für Menschen mit einem Handicap. Zurzeit arbeite ich im beim größten Arbeitgeber Deutschlands. Fahre selbst kein Auto und lebe sehr lange schon vegetarisch. Ich weiß wie es sich anfühlt 110kg schwer zu sein. Nach 2 Jahren bewusste Veränderungen in meinem Leben weiß ich auch wie man sich fühlt nach einem Marathon Lauf.  Dem Leben bin ich dankbar das ich vieles verändern konnte und noch so manche Veränderungen in Angriff nehmen werde.